Rollenspiel

Grand Fantasia

Grand Fantasia

Die Menschheit selbst haben ihre eigne Gier, die Leute werden immer Macht suchen und bekommen möchten. Es gibt viele Kräfte und Dämonen, sie haben über Jahrhunderte geschlafen hatten, dann wegen Gier der Leute sind Sie frei. So ist Krieg unvermeidlich geschehen.

Wage dich in die fantastische Welt von Saphael und bestehe aufregende Abenteuer. Du streifst allein oder mit Freunden durchs Land und triffst dabei auf so manchen gefährlichen Gegner. Die Gier nach Macht und Wohlstand trieb die Menschen voran, besessen davon einen Machtvorsprung gegenüber den anderen Stämmen in Grand Fantasia zu erreichen. In der Erde entdeckten sie dunkle und alte Geheimnisse, die letztlich die ganze Menschheit bedrohten. Jene Menschen, die sich nach Frieden und Harmonie sehnten, erhielten durch die Boten und deren Verbindung zur Welt der Elementargeister magische Fähigkeiten, mit denen sie sich dem Kampf gegen die dunklen Bedrohungen stellen konnten. Der letzte Funke Hoffnung lag nun bei einer Hand voll Boten reinen Gewissens, die sich dem grausamen Kriegstreiben entzogen, um die Harmonie zwischen Mensch und Natur wiederherzustellen. Sie flüchteten in weite Ferne, auf die unbesiedelte Insel Siwa, mit einem einzigen Ziel: die dunklen Mächte in den drei Hauptstädten des Landes herauszufordern und somit ein für alle Mal für Frieden und Harmonie in Saphael zu sorgen.

Du beginnst im Online-Rollenspiel Grand Fantasia zunächst damit, deinen eigenen Charakter zu erstellen. Es stehen dir viele verschiedene Optionen zur Verfügung, um deiner Spielfigur einen individuellen Look zu verpassen. Zu welcher dein Charakter gehört, hängt davon ab, wie er sich im Laufe des Spiels entwickelt. Deine Fähigkeiten werden immer größer und umfangreicher, je mehr Levels du schon hinter dich gebracht hast. Es gibt in Grand Fantasia viele spannende Quests zu lösen. Um alle Herausforderungen meistern zu können, ist es von Vorteil, wenn du dir schnell Freunde machst im Spiel. Gemeinsam seid ihr natürlich stärker und trotzt jedem noch so furchteinflößenden Gegner.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.